Maker Faire Berlin 2016

icon_berlin_dt Vom 30.09. bis zum 02.10.2016 wurde die zweite Maker Faire Berlin in der Station veranstaltet, direkt in der Nähe zum Deutschen Technikmuseum. (Da sollte man unbedingt noch Zeit einplanen, um sich die dortige Konrad-Zuse-Ausstellung anzuschauen. Dort steht ein veränderter Nachbau der Z1, des ersten mechanischen Rechenwerks.) Es waren rund 900 Weiterlesen"
Arduino, Raspberry Pi

Spannungsregler (einfach) 5V->3.3V

Hier möchte ich Euch noch einmal eine einfache Version des Spannungsreglers vorstellen. Eine komfortablere Version die Spannungen von höheren Eingängen auf 5V und auf 3.3V umwandelt, könnt Ihr hier nachlesen. Dort ist auch die komplette Schaltung beschrieben, daher werde ich es an dieser Stelle nicht mehr ausführlich erklären. Aus dieser vorgenannten Schaltung nehmen wir lediglich den rechten Bereich der für die Umwandlung in 3.3 V zuständig ist. Wozu? Konstante 3.3 Volt benötigen wir zur Programmierung von Mikroprozessoren, die mit maximal 3,3V betrieben werden dürfen. Dies betrifft beispielsweise die Arduino Pro Mini Boards, die es auch in der Variante mit 3.3V gibt. Da unser USB-Port aber mindestens ~4.5V Weiterlesen"
Arduino

4/8 Kanal Relais - Anleitung

4 Kanal Relais - 8 Kanal Relais - Anleitung

Im Gegensatz zu dem 1-Kanal-Relais 5V/230 gibt es bei dem 4 oder 8 Kanal Relais einen kleinen Unterschied: Dieses hier verwendet statt Transistoren Optokoppler zur galvanischen Trennung der Stromkreise. Dann gibt es noch auf der einen Seite der Platine einen Jumper, namens JD-VCC / VCC, der im Weiterlesen"
Arduino

ESP8266-01 WLAN-Modul mit dem Arduino UNO programmieren

ESP8266-01
Das ESP8266-WLAN-Modul ist in seinen verschiedenen Varianten sehr kostengünstig und wird bereits mit einer AT-Befehlssatz-Firmware vorprogrammiert ausgeliefert, was bedeutet, dass sich diese Module sehr einfach an einen Mikrocontroller wie beispielsweise dem Arduino anschließen lassen und den Arduino um eine Weiterlesen"

Hauptthemen

Letzte Artikel

"Aber für was ist das gut?"

Ingenieur vom Advanced Computing Systems Division of IBM, 1968, zum Microchip