Raspi Infrarot-Empfänger für Fernbedienung (IR-Empfänger und Kabel löten)

  • 0

Raspi Infrarot-Empfänger für Fernbedienung (IR-Empfänger und Kabel löten)

Kategorien:

Raspberry Pi

Ausdrucken Ausdrucken

TSOP4838-38khzIm vorherigen Beitrag haben wir ja unsere TSOP4838-Schaltung auf dem Breadboard aufgebaut und LIRC und IREXEC installiert und aktiviert.
Jetzt wollen wir das natürlich so umsetzen, dass wir auf das Breadboard verzichten können. Da wir hier lediglich das IR-Modul und drei Kabel haben, brauchen wir auch keine Platine.

Mein Aufbau sieht wie folgt aus, da ich das Kabel hinter dem Fernseher ein wenig verlegen möchte. Ihr testet am Besten zuerst mit dem Breadboard aus, wie und wo Ihr den besten Empfang habt, denn ein Vorteil des TSOP4838 ist, dass er keinen direkten Sichtkontakt benötigt, sondern auch komplett hinter dem Fernseher verschwinden kann.

Was wird benötigt:

  • Litzen-Drähte, am besten mit 0,25qmm Querschnitt (und in meinem Fall etwa 50 cm lang)
  • Etwas Schrumpfschlauch (etwas dicker um alle drei Adern zu ummanteln und etwas dünneren für die einzelnen Adern)
  • Drei Buchsen um das Kabel mit dem Raspberry verbinden zu können,

so wie

  • eine Abisolierzange
  • Schere oder Seitenschneider
  • Feuerzeug oder Heißluftfön
  • Lötkolben und Lötzinn
  • Dritte Hand ist recht hilfreich

 

Dann wollen wir mal loslegen. Als erstes schneiden wir die drei Kabel auf unsere gewünschte Länge zu. Gebt an den Enden ein klein wenig mehr dazu, da wir die Kabel im nächsten Schritt rund 5 mm abisolieren müssen.

Zum Vergrößeren Bild anklicken

Zum Vergrößern Bild anklicken

 

TSOP4838_Kabel_abisolieren

Zum Vergrößern Bild anklicken

Die beste Abisolierzange ever. Glatt, sauber ohne Kraftaufwendung und ohne einige Litzen beim Abisolieren zu verlieren. Ein „Klack“ und die Ummantelung ist ab. Mit eingebautem Seitenschneider. Ich habe noch die normale Super-4-Version, aber für kleines Geld gibts bereits die Jokari 20050 Abisolierzange Super 4 plus.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Zum Vergrößern Bild anklicken

Ich habe noch eine Menge von diesen Buchsenleisten übrig. Leider lassen die sich normalerweise nicht teilen. Es geht trotzdem, aber man verliert ein paar dabei und ein gerader Schnitt ist durch das splitternde Plastik fast unmöglich. Aber es funktioniert auch so und niemand sieht es später. 🙂

Zum Vergrößern Bild anklicken

Zum Vergrößern Bild anklicken

Jetzt löten wir diese Buchsen an die Kabelenden unserer drei Drähte. Im Anschluss schneiden wir ein rund 1 cm langes Stück von dem dünnen Schrumpfschlauch ab und schieben es von der anderen Seite über das Kabel. Das Ganze drei Mal.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Zum Vergrößern Bild anklicken

Schrumpfschlauch (günstiges Angebot: 560tlg-Schrumpfschlauch Set) ist ne tolle Sache. Isolierband ist Nichts dagegen. Ich liebe die Dinger. 🙂

Schiebt die kleinen Schrumpfschläuche über Eure Lötstelle und lasst den Schlauch schrumpfen. Ich habe keinen Heißluftfön, daher nehme ich ein Feuerzeug zum erhitzen. Man kann auch den Lötkolben in einem gewissen Abstand zum Schlauch halten.
Egal ob Feuerzeug, Lötkolben oder Heißluftfön … Nie zu lange an einer Stelle verweilen.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Zum Vergrößern Bild anklicken

Jetzt kürzen wir die Beinchen unseres TSOP4838 und schieben den größeren Schrumpfschlauch über alle drei Adern.
Und jetzt auf keinen Fall vergessen drei weitere 1 cm lange Stücke von dem dünnen Schrumpfschlauch abschneiden und ihn danach auf jeweils ein Kabel stecken. Ich hatte es dummerweise beim ersten Kabel vergessen und musste ein wenig improvisieren.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Zum Vergrößern Bild anklicken

Jetzt löten wir unser IR-Modul an die freien Kabelenden, aber denkt daran, vorher die kleinen Schrumpfschläuche über die Kabel zu ziehen.
Und bevor Ihr loslötet, schaut nochmal genau hin, welches Kabel an welches Beinchen kommt. Rot ist 3,3V und rechts (wenn man von Vorne auf das Modul schaut), Schwarz ist Ground und kommt beim TSOP4838 in die Mitte und Grün ist der Pin-Anschluss (links).
Wenn alle Beinchen angelötet sind, schieben wir auch hier die Schrumpfschlauchstücke über die Lötstellen und erhitzen sie. Der Schlauch schrumpft zusammen und sitzt Bombenfest.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Zum Vergrößern Bild anklicken

Wir haben es fast geschafft, denn am Ende müssen wir nur noch den großen Schlauch erhitzen und schrumpfen lassen. Achtet darauf, dass Ihr auf der Buchsenseite den Schlauch nicht bis ans Ende laufen lasst, sonst könnt ihr die Buchsen hinterher eventuell nicht mehr auf der GPIO-Leiste Eures Raspberries einstecken, weil das Kabel dann zu starr ist.


Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.