Hall-Effekt Sensor 49E (analog)

0,19  inkl. MwSt.

Lieferzeit: 2-3 Werktage

Noch 123 vorrätig

Artikelnummer: 18053
Kategorie:

Beschreibung

Hall-Effekt Sensor 49E (analog)

Hall-Effekt Sensor 49E (analog)

Der Hall-Effekt-Sensor 49E ist 3,3 und 5V kompatibel. Er kann zwischen dem magnetischen Nord-/Südpol unterscheiden und die relative Stärke eines Magnetfelds erfassen und liefert eine analoge Spannungsausgabe.

Hall-Effekt-Sensoren werden üblicherweise zum Messen der Geschwindigkeit von rotierenden Baugruppen verwendet, bei denen ein Magnet an der Baugruppe abwechselnd einen magnetischen Kontakt mit dem Sensor herstellt und diesen unterbricht, wenn sich die Baugruppe dreht. Beispielsweise ein Windmesser (Schaufelanemometer).
Aber auch zum bestimmen, wenn eine Tür geöffnet wird, zum Erfassen der Position und zum Erfassen des Magnetfelds, das durch den Stromfluss in einem Draht erzeugt wird.

(Die Seite des Sensors mit der Beschriftung ist die Seite, die zur Erkennung verwendet wird.)

Hall-Effekt-Sensoren haben gegenüber mechanischen Schaltern mehrere Vorteile, insbesondere, dass durch die Festkörper-Technologie kein Verschleiß der Kontakte zu befürchten ist und die Schaltgeschwindigkeit sehr hoch sein kann.
Die Hauptherausforderung bei der Verwendung von Hall-Effekt-Sensoren liegt normalerweise in der Montage des Sensors und der dazugehörigen Magnete.

Hinweis: Wenn der Ausgang von einem Mikrocontroller gelesen wird, ist es ratsam, den Sensor mit der gleichen Spannung wie den Mikrocontroller zu betreiben, damit der Sensorausgang mit dem Bereich des Analogeingangs am Mikrocontroller kompatibel ist.

Der Sensorausgang ist eine analoge Spannung. Wenn kein Magnetfeld erkannt wird, liegt der Ausgang bei ca. 1/2 Vcc. Wenn sich der Südpol des Magneten nähert, steigt der Ausgang linear in Richtung Vcc an, und wenn sich der Nordpol des Magneten nähert, steigt der Ausgang linear in Richtung Masse an.

 

  • Typ: Hallsensor
  • Gehäuse: TO-92-Flat-3
  • Betriebsspannung: 2.3V – 10V (max.), 5V (typ)
  • Ausgangsspannung (kein Magnetfeld festgestellt): 1/2 Vcc (typ)
  • Ausgangsspannung (Magnetfeld festgestellt) – Südpol max. Gauss): 4.2 V (Vcc = 5V)
  • Ausgangsspannung (Magnetfeld festgestellt) – Nordpol max. Gauss): 1.0 V (Vcc = 5V)
  • Sensibilität: 1.9 mV/GS (± 0.2mV/GS)
  • Max. Gauss: ±1200 GS
  • Stromverbrauch: 5mA @ 3.3V, 7.8mA @ 5V
  • Betriebstemperatur: -40 bis +100 Grad Celsius
  • Transitfrequenz f(T): 300 MHz
  • Betriebstemperatur: -55 bis +150 Grad Celsius

 

 

Zusätzliche Information

Gewicht 0.200 g
Größe 3.95 x 1.5 x 3mm

Datenblätter und Downloads

 

 

Praxisbeispiel mit einem 49E-Hall-Effekt-Sensor